Donnerstag, 3. März 2011

Früh übt sich...

... was später mal eine gute Scrapperin werden will. 






Am Scrappen an sich hat Laetitia ja schon eine Weile Spaß gefunden, jetzt hat sie allerdings auch meine Nähmaschine für sich entdeckt und übt sich fleißig an Papier.




Ich war auch nicht ganz untätig, außer ein paar LO's habe ich auch ein Mini gewerkelt:






Die Fotos sind im Februar entstanden, als wir Bela mal wieder vom Flughafen abgeholt haben. Die Kinder waren ganz aufgeregt, klar, nach 3 Wochen Papa-Entzug. Fotografieren konnte ich leider nur mit meiner kleinen Kamera, die Fotos sind daher nicht so super geworden, aber mir kam es hier ja auch mehr auf die Botschaft an.














Im Augenblick arbeite ich schon wieder an einem neuen Mini, es wird um einiges umfangreicher als ursprünglich geplant. Kleinen Einblick gefällig?





Ich setze mich mit der Veröffentlichung der Fotos mal gleich selbst unter Zugzwang, das Album auch tatsächlich fertig zu stellen. Ich neige ja sonst leider zu unfertigen Projekten.

So, und was ich am Ende auch unbedingt noch loswerden wollte: vielen, vielen lieben Dank für Eure aufmunternden Kommentare, liebe Nina und Carol! Ich habe mich riesig gefreut!






Kommentare:

  1. Hallo!
    Also das "nach-hause-kommen-mini" find ich ja ganz wundervoll. Tolle Details, diese Tütenseite find ich extrem klasse!
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar!#

    Gruß bonzo

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Jugend muss gefördert werden. Toll, dass du deine Tochter schon mitmachen lässt. Sie kann bestimmt schon besser nähen als ich.

    Dein Mini ist so zauberhaft. So haben deine Kids den Papa wenigstens in einem wunderbaren Mini.

    Schönes Wochenende, Nina

    AntwortenLöschen
  4. Das Mini finde ich einfach toll. Es gibt bestimmt Stunden, in denen man ganz melancholisch wird - da ist es schön, sich mit dem Mini an diese Willkommensfreude zu erinnern.
    Auch technisch finde ich es super gelungen!
    Dörthe

    AntwortenLöschen